Menü

Regionales Ostschweiz - Medienmitteilungen

07.06.2021 14:28

Skulpturenweg 13. Juni – 24. Oktober 2021

arealROTFARB, Hauptstrasse 47, 8355 Aadorf

Kunstausstellung “Ein Schritt zur Normalität”

Mit dem 2. Skulpturenweg rund um das arealROTFARB, möchten wir Kunstschaffenden aus der schweizerischen Szene die Möglichkeit geben, ihre Werke einem breiten Publikum zu zeigen. Wir werden auf ein Rahmenprogramm und eine Vernissage verzichten, so können wir sicher sein, den Anlass gemäss den Empfehlungen des Bundes durchzuführen.

800 Schritte Skulpturenweg Aadorf 2018


Schiffs-Picknick zur Wiedereröffnung der Bordgastronomie

Die Durststrecke hat ein Ende! Am 31. Mai 2021 wird die Bordgastronomie auf den Schiffen der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) wiedereröffnet. Gemeinsam mit dem Bord-Caterer fix&fein lanciert die URh das Schiffs-Picknick. Auf Vorbestellung steht der Picknick-Bag für den Tagesausflug auf dem Schiff bereit. Passagiere wählen aus fünf verschiedenen Picknick-Angeboten aus.

Neues Angebot: Schiffs-Picknick

Bequem über das Smartphone die Schiffs-Reise planen, Picknick bestellen und los geht’s! Neuerdings stehen fünf Picknick-Bags zur Auswahl: Vom Znüni-Säckli über das Zmittag-Paket bis zum ZvieriAngebot. Passagiere wählen vor der Fahrt das entsprechende Angebot aus und erhalten ihr SchiffsPicknick auf dem entsprechenden Kursschiff. Fahrgäste müssen sich für Ihr Schiffs-Picknick nicht in die Warteschlange stellen, so können sie die Fahrt inklusive Kulinarik entspannt geniessen.

Ende der Durst-Strecke

Endlich vereinen sich Augen- und Gaumengenuss auf den URh-Schiffen wieder! Nebst der traumhaften Landschaft geniessen die Passagiere ab Montag, 31. Mai 2021, wieder Kulinarisches aus der Kombüse. An Bord gelten dieselben Schutzmassnahmen wie in der Gastronomie an Land: Maximal vier Personen pro Tisch, Registrierungspflicht und Maskentragpflicht bis zum Sitzplatz. Für die Konsumation auf den Aussendecks wählen Fahrgäste das Take-Away-Angebot der Bordgastronomie.

Volle Kraft voraus!

Die Schiffe verkehren auf der ganzen Strecke Schaffhausen - Stein am Rhein - Konstanz/Kreuzlingen mit Halt an allen deutschen und Schweizer Stationen gemäss Fahrplan. Die Fahrt auf der schönsten Stromfahrt Europas bietet beim aktuellen Wasserstand ein grenzenloses Schifffahrtsvergnügen.

Aktuelle Informationen und Fahrplan tagesaktuell unter: www.urh.ch

Gültige Schutzmassnahmen auf den URh-Schiffen: www.urh.ch/clean-and-safe

Einsatz für die Pflege der Natur in Wil

Nach über 20 Jahren seines Bestehens gönnt sich die Wiler Naturgruppe Salix einen aufgefrischten visuellen Auftritt. Sie verbindet ihn mit einem Infostand am Samstagsmarkt am 22. Mai in der Wiler Altstadt. Dort bekommen die Besucherinnen und Besucher ein sinnvolles Präsent überreicht. 

Das neue Logo hat die Wiler Grafik-Designerin Claudia Veit entworfen. Gemäss ihren Angaben hat sie sich dabei von der Lebendigkeit und der Farbigkeit der Natur inspirieren lassen. Die Wurzeln von Salix reichen ins Jahr 1988 zurück, damals fand in Wil eine Umweltwoche mit zahlreichen Aktivitäten zum Thema statt. Daraus resultierte ein loser Verbund von engagierten Naturfreunden. Zehn Jahre später überführten sie ihn in eine Vereinsstruktur. Aus kleinen Anfängen ist innert zwanzig Jahren ein Verein mit rund 200 Mitgliedern gewachsen. Die Organisation bietet regelmässig Aktivitäten zu Naturthemen für Kinder ab fünf Jahren sowie für Erwachsen an. In den Statuten sind etwa Wald- und Bachputzte, Bau von Trocken-, Feucht- und Staudenbiotopen und von Tierunterschlüpfen sowie Rettungsaktionen von gefährdeter Fauna und Flora erwähnt. Alljährlich werden im März am Hasenlooweiher Amphibien vor dem Überqueren der Durchgangsstrasse eingesammelt und damit vor dem Überfahren werden bewahrt. Ein Höhepunkt ist das alljährliche Weidenfest, bei dem unter Anleitung einer Künstlerin kreative Objekte aus Weidenruten geflochten werden. Anlässlich seines 20 Jahr-Jubiläums pflanzte die Naturgruppe zwanzig neue Bäume auf dem Stadtgebiet von Wil inklusive Bronschhofen. (aze.)    

Ziehung der Gewinner des dritten Osterzahlenrätsel

Schauen Sie den beiden "Glücksfeen" Susanna Rüedi und Brigitte Bühler beim ziehen der Gewinner im Kreativ Atelier zu.

regionales-ostschweiz.ch - © Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und RheinGanze Strecke am Untersee und Rhein ab 6. Mai 2021 wieder durchgehend befahrbar

In den vergangenen fünf Tagen ist der Pegelstand im Rhein wieder angestiegen. Dies erlaubt die Aufhebung der Streckensperrung zwischen Diessenhofen und Stein am Rhein. Ab Donnerstag, 6. Mai 2021, befahren die Schiffe der URh wieder die gesamte Strecke.

Rechtzeitig zu den steigenden Temperaturen am Wochenende können die Passagiere die Schifffahrt auf Untersee und Rhein uneingeschränkt geniessen.

Die Schiffe verkehren auf der ganzen Strecke Schaffhausen - Stein am Rhein - Kreuzlingen gemäss Fahrplan.


Bis an Pfingsten verkehren die Kursschiffe der URh immer donnerstags bis sonntags und können bis auf Weiteres nur die Schweizer Landestellen und Büsingen bedienen.

Ausstellung "BERÜHRT" – Veronika Martin Mantel und Joachim Mantel

Das Kuratoren-Duo Lucia Angela Cavegn und Michel Cuendet zeigen in der Cuendet Kunstgalerie, Elgg, eine Doppelausstellung mit Werken von Veronika Martin Mantel und Joachim Mantel. Die Doppelausstellung trägt den Titel «Berührt» – ein Wort, das mannigfache Assoziationen eröffnet.

Die Ausstellung findet vom 30. April bis 27. Juni 2021 statt.

Veronika Mantel Martin (*1949) und Joachim Mantel (*1941) sind ein Leben lang gestalterisch und musisch unterwegs. Veronika lebte verschiedene Berufungen aus: Zuerst die Musik, dann die bildnerische Kunst und schliesslich die Architektur. Joachim wählte den Beruf des Architekten, zeichnete und fotografierte aber schon in jungen Jahren. Später als reife Menschen begegneten sich die beiden und entschieden sich, die nächste Lebensetappe gemeinsam zu begehen. Sie heirateten 2001 und bildeten das Team eines gemeinsamen Architekturbüros in Winterthur.

Mittlerweile nutzen beide die durch das berufliche Kürzertreten freigewordene Zeit, um sich wieder vermehrt der individuellen künstlerischen Tätigkeit hinzuwenden. Als eigenständige Persönlichkeiten arbeiten sie – obschon verheiratet – an einem eigenen, unverkennbaren Œuvre.

Während sich Veronika bereits in den 1990er Jahren rege an Ausstellungen im In- und Ausland beteiligte, gelangte Joachim, abgesehen von einer Fotoreportage im Landboten, erst vor kurzem mit seiner Kunstfotografie an die Öffentlichkeit. In der CUENDET KUNSTGALERIE in Elgg stellen Veronika und Joachim zum ersten Mal gemeinsam aus.

Das Kuratorenteam Lucia Angela Cavegn (Kunsthistorikerin und -vermittlerin) und Michel Cuendet (Architekt und Galerist) freuen sich über diese Premiere. Ihr kuratorischer Ansatz liegt darin, die beiden Kunstschaffenden hinsichtlich der Bedeutung der Kunst für den eigenen Lebensweg und die eigene Identität zu befragen. Aus diesem Grund werden, sofern Veranstaltungen möglich sind (das aktuelle Rahmenprogramm finden Sie auf der Website der Galerie) zwei Werkstattgespräche veranstaltet, wo nicht nur exemplarische Exponate besprochen werden, sondern Veronika und Joachim auch Anekdoten aus ihrem Künstlerleben erzählen.

Die Ausstellung ist eine Art «Pas de Deux». Veronika zeigt kraftvolle, gross- und kleinformatige Zeichnungen in Pastel sec und in Pierre noir, während Joachim ästhetisch wie auch technisch sehr ansprechende Naturfotografien zeigt. Die sehr unterschiedlichen Werkgruppen scheinen auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam zu haben. Bei einer vertieften Betrachtung wird man aber feststellen, wie sehr sich beide für organisch-fliessende Formen und haptische Oberflächen interessieren und deren Wesen zum Ausdruck bringen.

Ort:

Cuendet Kunstgalerie, Äussere Obergasse 2C, 8353 Elgg, Tel. 052 366 21 10, info@cuendetkunst.ch

Kuratoren-Duo:

Lucia Angela Cavegn, Kunsthistorikerin, Kunstvermittlerin und Kuratorin (www.kunstweise.ch) Michel Cuendet, Architekt, Kunstsammler und Galerist

Öffnungszeiten:

Fr 9 bis 12 Uhr/14 bis 18 Uhr und Sa/So 14 bis 17 Uhr

Veranstaltungen:

Das aktuelle Rahmenprogramm finden Sie auf der Website der Galerie www.cuendetkunst.ch

Für den Eröffnungstag, Freitag 30. April von 10 bis 17 Uhr, bitten wir Sie um Voranmeldung.

Die Künstler werden an folgenden Daten anwesend sein: 1./2./15./16./22./23./29./30. Mai und 13./19./20./26./27. Juni.